Das Produkt Goya

Ein Familienvater beschließt eines Tages, mit seinen zwei Söhnen, sechs und elf Jahre alt, sein komplettes Erspartes auf den Kopf zu hauen: 5000 Euro, die er über die Jahre hinweg mühsam zurückgelegt hat. Die Kinder wollen nach Disneyland, der Vater jedoch hat andere Pläne: Drogen, Alkohol, Essen, Huren und ein Philo-soph sollen ihm und seinen Kindern den Weg in die Nacht bereiten. Der Vater sorgt für das leibliche und geistige Wohl, besorgt Tortilla und Whisky, lässt Sloterdijk ein-fliegen, ruft ein Taxi und macht sich mit seinen Kindern auf ins Prado-Museum, wo sie angesichts der Gemälde von Goya ihre Existenz feiern...

„Bridget Jones goes Dschihad“ wäre vielleicht eine Formel, mit welcher der Produ-zent James die Schauspielerin Olivia für seinen neuen Film gewinnen könnte. Die Story: Amy, eine junge, global agierende Geschäftsfrau, deren Freund beim An-schlag auf das World Trade Center starb, verliebt sich ausgerechnet in den attrakti-ven Al-Qaida-Kämpfer Mohammed. Hautnah erlebt sie die Planung eines Selbst-mordattentats auf Disneyland Paris. Sie verrät Mohammed an die Polizei, Moham-med wird verhaftet. Als Amy Fernsehbilder von seiner Misshandlung im Gefängnis sieht, wird auch sie zur Kampfmaschine...



 
Home
Home
Home