Was ich immer schon sagen wollte ...

… aber ihr euch nicht getraut habt!

Die Erfindung eines Genres: Geständnis-Stand-Up!

Performance: Max Merker und Christoph Rath
Idee: Max Merker
Dramaturgie: Martin Bieri
Ausstattung: Stefanie Liniger
Lichtdesign: Patrick Hunka

Wer nichts mehr zu lachen hat, der kann es immer noch allen zeigen. Zwischen intimer Tragödie und lautem Stand-Up erkunden Max Merker und Christoph Rath die Lust am Sammeln von Kränkungen und die dahinter lauernde reaktionäre Sehnsucht nach dem ganz grossen Knall.
Mit der Hilfe Andy Kaufmans, dem legendären Komiker des vermeintlich Echten, und Karl Ove Knausgård, dem Heroen des pathetischen Alltags, legen die beiden, beleidigt vom Leben, Geständnisse ab. Auf einer Comedy-Bühne zelebrieren sie sich als Opfer, die es jetzt mal endlich so sagen, wie es wirklich ist. Einer muss es ja machen.


>> Reservation

 
Home
Home
Home