abgenabelt & das hinterteil der vögel


Debüt-Tanztheaterstück des Kollektivs konstant*labil mit Lou Steiger und Eva
Weibel akustisch unterstützt durch Marlen Pflüger / Die französische Tänzerin Keity
Anjoure entdeckt das Haus zu Kompositionen von David Sonton, Peter Conradin Zumthor u. a.

Die französische Tänzerin Keity Anjoure entdeckt in einer Tanzperformance gemeinsam mit dem Bündner Tänzer Ivo Bärtsch «Haus und Höfli» zu Kompositionen von David Sonton und Peter Conradin Zumthor. Livemusik David Sonton, Daniel Sailer.

Anschliessend zeigen Lou Steiger, Eva Weibel und Marlen Pflüger «abgenabelt», eine Performance, die gesellschaftliche Normen und Erwartungen an Frauen* erforscht – mit dem Ziel sich davon zu lösen. Im Fokus stehen zwei weiblich gelesene Körper. Ihre Erfahrungen und Erinnerungen werden live durch eine Klanglandschaft von Marlen Pflüger unterstützt. Zwischen gebären und geboren werden, trennen und getrennt werden, abgehen und ausgehen, finden Lou Steiger und Eva Weibel Fragen und suchen nach Antworten. Sounddesign, Performance: Marlen Pflüger / Assistenz: Alvise Lindenberger, Jakob Sambeth.

https://www.konstantlabil.ch/

Oktober 2022

25.
DI
20h00

abgenabelt & das hinterteil der vögel

Reservation
Noch 58 Plätze